Seite auswählen

Zusammenfassend können wir feststellen, dass die Unterscheidung physiologischer Schmerzarten die übliche Schmerzdiagnostik entsprechend des Schmerzortes wesentlich bereichert: Sie fügt dem Schmerzort ein Adjektiv bei (siehe Abbildung), das richtungsweisend für die zuständige Fachdisziplin und die anzuwendende Therapie ist. Dies vereinfacht die Behandlung von (chronischen) Schmerzen für uns Zahnärzte/Kieferorthopäden und Physiotheraeuten/Osteoapathen, weil wir uns keine Patientenfälle zumuten, die uns überfordern: Wir sind nur für nozizeptive Schmerzen zuständig und überweisen neuropathisch und psychogen erkrankte Schmerzpatienten an Schmerzmediziner/Neurologen bzw. an Psychotherapeuten/Psychosomatische Ärzte.

Schema Schmerzdiagnose
No HTML was returned.